2011 haben wir den Jugendpreis zweifach vergeben:

Joana Symanzik aus der 6. Klasse der Realschule Lechenich hat auf eigene Initiative durch den Verkauf von selbstgemachten Kerzen und Vogelhäuschen Geld für die Leidenden der Katastrophe in Japan gesammelt.

Zoe Kocan aus der 12. Klasse der Waldorf-Schule in Liblar hat mehrere Projekte durchgeführt, um Geld für die Renovierung einer Schule in einem Flüchtlingslager in der West-Sahara zu sammeln. Vor allem hat sie eine Benefiz-Veranstaltung organisiert mit Musik- und Tanzgruppen, Kuchen und einer Tombola, für die sie Preise von Firmen akquirieren konnte.